Am Leben teilhaben

durch barrierefreie öffentliche Räume

Inklusion

Mitte Altona wird ein inklusives Quartier werden, das alle einbezieht. Deshalb wird das Quartier so gestaltet, dass alle Menschen gleichberechtigt am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Insbesondere das Forum Eine Mitte für Alle hat sich dafür eingesetzt.

Jeder Mensch soll am Leben im Quartier teilnehmen können – unabhängig von:

  • individuellen Fähigkeiten
  • körperlicher Verfassung
  • sozialer und kultureller Herkunft
  • Geschlecht
  • sexueller Orientierung
  • Alter

In der Mitte Altona ermöglichen dies zum Beispiel:

  • barrierearme öffentliche Räume und Zugänge
  • Angebote in leichter und einfacher Sprache
  • Angebote für barrierefreie Kommunikation und Beteiligung

Das Forum Eine Mitte für Alle hat Empfehlungen für eine inklusive und barrierefreie Stadtplanung in Mitte Altona erarbeitet, zusammen mit:

  • Anwohnerinnen und Anwohnern
  • Bauinteressierten
  • Sozialverbänden
  • Vereinen

Die Forderungen des Forums sind vertraglich zwischen den Eigentümerinnen und Eigentümern und der Stadt Hamburg für Mitte Altona vereinbart. Einige Aussagen sind zum Beispiel:

  • die Kitas im Quartier sind inklusiv
  • öffentliche Räume sind barrierearm
  • 5 – 10 % der Flächen in den Gebäuden sind für Integrationsprojekte
  • ein Quartiersmanagement soll eingerichtet werden

Alle Informationen über das Forum, seine Forderungen und seine Ziele finden Sie auf der Website von Q8

Diese Karte ist eine Wheelmap. Hier können Sie sich anzeigen lassen, ob Orte in Mitte Altona rollstuhlgerecht oder barrierearm sind. Bitte helfen Sie uns diese Karte weiter zu ergänzen und fügen Sie neue Orte hinzu.


Weiteren Ort hinzufügen